Bestellung beim Universum

Wissenschaft kann die letzten Rätsel der Natur nicht lösen.
Sie kann es deswegen nicht, weil wir selbst ein Teil der Natur und damit auch ein Teil des Rätsels sind, das wir lösen.

Du weisst bestimmt, dass du durch deine Gedankenkraft Energie aussendest. Natürlich sendest jedoch nicht nur du solche Gedankenenergien aus, sondern auch alle anderen Menschen.
Gleichschwingende Energie zieht sich gegenseitig an- berücksichtigen wir dieses Wissen, so ist die logische Folge davon, dass nicht nur du Menschen und Ereignisse anziehst, sondern dass auch du selbst – und zwar im gleichen Mass- von anderen Menschen und Ereignissen angezogen wirst. Die Voraussetzung dafür ist lediglich, dass die beiden Energien miteinander in Resonanz gehen, was so viel bedeutet, wie dass sie ähnlich schwingen.
In der Quantenphysik hat man mittlerweile herausgefunden, dass sich Quantenwellen, zum Beispiel unsere Gedanken und Überzeugungen, nicht nur räumlich ausbreiten, sondern auch zeitlich.
Stell dir vor; sie breiten sich nicht nur im Raum aus, sondern auch in der Zeit. Entsprechend gibt es also Quantenwellen, die von der Vergangenheit in die Zukunft laufen- und es gibt Wellen, die sich von der Zukunft in die Vergangenheit ausbreiten.

Die Wellen, die in die Zukunft laufen werden als Angebotswellen bezeichnet, und die in die Vergangenheit zurücklaufenden Wellen werden als Echowellen betitelt. Treffen nun beide Wellen aufeinander, moduliert die eine Welle die andere und es entsteht ein Produkt der beiden Wellen – eine sogenannte Ereigniswahrscheinlichkeit.

Das alles ist für unseren Verstand nur sehr schwer nachvollziehbar, Zeit ging für uns bisher immer nur linear vonstatten, und zwar von der Vergangenheit in die Zukunft- nun ist das aber auch umgekehrt der Fall? Diese These von John G. Cramer ist bereits mehrfach bestätigt.
Du kannst es für die Vorstellungskraft mit der Funktionsweise eines Faxgeräts vergleichen: versenden wir einen Fax, nimmt unser Gerät erst einmal Kontakt mit dem ausgewählten Empfängergerät auf und tauscht bestimmte Prüfsignale aus. Erst dann, wenn die beiden Geräte sich auf einen gemeinsamen Übertragungsstandard festgelegt haben, kommt es zum Datenaustausch.
Auf ganz ähnliche Weise kommunizieren die Vergangenheit und die Zukunft miteinander. Sie erschaffen beim Zusammentreffen passende Signale – eine erlebte Gegenwart.
Das bedeutet als Schlussfolgerung, dass nicht nur die Vergangenheit die Zukunft beeinflusst, sondern auch die Zukunft die Vergangenheit.

Was heisst das nun? Es bedeutet, dass die Zukunft bereits existiert, irgendwo da draussen. Ansonsten könnten keine Wellen in die Vergangenheit – also in unsere Gegenwart – gesendet werden.
Deine Zukunft existiert bereits, jetzt, in dieser Sekunde. Aber keine Angst, sie ist nicht vorbestimmt. Du hast die Möglichkeit, aus verschiedenen Arten der Zukunft zu wählen.
Wie das geht? Die Zukunft existiert zwar bereits, aber in unzähligen Variationen.

Unser Bewusstsein empfindet nur eine Zeit. Wir kennen nichts anderes. Das ist nicht erstaunlich, denn schliesslich sind unsere Sinne sehr beschränkt. Nur 8% des gesamten Lichtspektrums nehmen wir mit unseren Sinnen wahr. 92% der Wirklichkeit, die uns in diesem Augenblick ebenfalls umgibt, können wir mit unseren Sinnen einfach nicht wahrnehmen; sie existiert für uns nicht. Und dennoch ist sie da. Aber da wir selbst unser eigenes Messinstrument sind, können wir das nicht verstehen und lehnen es ab.

«Der lineare Ablauf von Zeit ist nur eine Vorstellung, die wir uns aufgebaut haben»

Mit diesem Wissen ist es jetzt vielleicht etwas verständlicher, wieso du deine Wünsche für die Zukunft manifestieren kannst und wieso du «eine Bestellung beim Universum» machen kannst.
Die von uns ausgesandten Angebotswellen suchen nach gleichschwingenden Echowellen aus der Zukunft, um eine hohe Ereigniswahrscheinlichkeit aufzubauen.

Wenn wir uns etwas wünschen, senden wir eine Angebotswelle aus. Diese kommuniziert mit einer Echowelle. Wenn wir eine Ereigniswahrscheinlichkeit erschaffen haben, haben wir somit die besten Chancen, dass sich der Wunsch erfüllt.

Interessiert dich das Thema? In den nächsten Wochen werde ich intensiver auf das Gesetz der Resonanz eingehen; denn alles ist möglich- es existiert nicht nur eine Wahrheit, sondern viele!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: