Manifestation – so funktioniert’s

What you think, you create. What you feel, you attract. What you imagine, you become.

Was erhoffst du dir vom Leben?
Was erwartest du? Was wünschst du dir?

Eine konfrontierende Frage, ich weiss – aber wenn wir sie uns nicht stellen, werden wir auch niemals das erreichen, was wir uns insgeheim wünschen. Wie soll sich denn bitteschön dein Leben zu deinen Gunsten verändern, wenn du dir gar nicht bewusst bist, was du eigentlich willst?

Manifestation; überall hört und liest man davon- aber die Wenigsten wissen, wie manifestieren funktioniert. Es bedeutet nämlich nicht, dass man seine Gedanken kurz auf seine Wünsche und Ziele richtet und einen Zauberspruch à la „bitte geht in Erfüllung“ spricht.
Es geht darum, dass du Klarheit darüber erlangst, was du dir wünschst, und dein Möglichstes dazu beiträgst, damit das Gesetz der Anziehung wirkt.
Und da sind wir auch schon wieder beim Thema: was wünschst du dir?
Achtung; hier beginnt bereits das Gesetz der Resonanz zu wirken; bei einer Formulierung wie: „ich will nicht mehr….“ Ist die Energie der Gedanken bei dem, was man aktuell hat (Etwas, das man nicht mehr will 😊). Dementsprechend ist die Schwingungsfrequenz und man zieht mehr davon an.
Formulierst du hingegen deinen Wunsch positiv: „ich will….“ Ist die Energie der Gedanken bei dem, was du möchtest. Dementsprechend ist die Schwingungsfrequenz, die man in die Welt sendet.

Punkt 1: positive Formulierungen verwenden

Was deiner Manifestation im Weg stehen könnte, sind Glaubenssätze, Verhaltensmuster, negative Gedanken und natürlich auch deine Komfortzone. Damit du die Manifestation für dich nützen kannst, ist es also unumgänglich, bewusst deine Gedanken zu steuern und deinen negativen Selbstgesprächen auf die Schliche zu kommen. Unterbreche dich, wenn du erkennst, dass du gerade schlecht über dich denkst. Unterbreche dich, wenn dein innerer Kritiker zu dir spricht und hinterfrage deine bzw. seine Worte.

Punkt 2: Werde dir deiner Gedanken und Selbstgespräche bewusst

Wie bereits erwähnt, ist es wichtig dass du dir deiner Träume und Ziele bewusst bist. Nur so, kannst du sie auch entsprechend manifestieren. Aber, und hier kommt wieder eine Eigenheit des Manifestierens zum Vorschein, schlussendlich geht es um das Gefühl hinter dem Traum bzw. Ziel. Warum willst du diesen Traum erreich bzw. erfüllen? Was löst es in dir für Emotionen und Gefühle aus, wenn sich dein Traum verwirklicht?
Gehen wir davon aus, dein Wunsch ist es, finanziell unabhängig zu sein, dann stelle dir die Frage, weshalb du diesen Wunsch hast. Vielleicht kommen dann Gedanken wie „ich bin unabhängig, habe mehr Freiheit, mehr Zeit für die Familie“. Das reicht noch nicht. Gehe noch tiefer und frage dich, was diese Freiheit und diese Unabhängigkeit für ein Gefühl in dir auslösen. Erst dann wirst du feststellen, dass du dich glücklich, zufrieden und kraftvoll fühlen wirst, wenn sich dein Wunsch erfüllt.

Punkt 3: Fühle die Emotionen, wenn du dein Ziel erreichst bzw. sich dein Wunsch erfüllt

Nun ist es an der Zeit, deinen Wunsch so exakt und genau wie möglich zu formulieren. Schreib dir auf, wie er konkret aussieht. Notiere ebenfalls, weshalb du ihn erreichen willst und schlussendlich, wie du dich fühlen wirst, wenn du am Ziel deiner Träume bist. Schreibe es so, als hättest du es bereits erreicht. „Ich fühle mich…“.

Punkt 4: möglichst exakte Formulierung deines Wunsches

Und nun, nun bist du bereit, diese Gefühle zu manifestieren, deinen Wunsch ins Universum zu senden und auf die Antwort zu warten 😊 Du kannst dies während einer Meditation tun oder während einem Spaziergang, während du die Küche aufräumst – eigentlich immer. Visualisiere deinen Traum vor deinem inneren Auge und gehe in dieses wunderbare Gefühl, das Gefühl dass du hast, wenn sich dein sehnlichster Wunsch erfüllt.

Ganz viel Freude beim manifestieren und beim leben deiner Träume!

Du möchtest mehr über das Thema wissen? Du möchtest deinen Traum mit einer speziell dazu entwickelten Meditation manifestieren?
Melde dich bei mir; in einer Einzelsession werden wir gemeinsam deine Zukunft zur Wirklichkeit werden lassen – ich freue mich darauf!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: